Solartaxi

Um die Welt mit der Kraft der Sonne

Trailer Trailer

Offizieller Filmbeschrieb...

Solarenergie funktioniert. Sie ist effizient und vor allem verlässlich. Ein Fahrzeug ohne Emissionen ist kein Traum und dieser Film ist der Beweis.

Der Schweizer Louis Palmer fährt mit seinem selbstgebauten Solartaxi rund um den Globus. Er trifft auf Politiker, Wissenschaftler, Prinzen und Filmstars, doch vor allem auch auf außergewöhnliche Menschen. Und er will sie alle überzeugen. Es ist möglich, um die Welt zu reisen, nur mit der Kraft der Sonne.

Hinweise zum Film...

Vielfach preisgekrönt:

KRAKAU Filmfestival
GREEN FILM Festival Seoul
CINE ECO Portugal
ONE World Filmfestival Prag
ENERGY FILM Festival Lausanne
CINEAMBIENTE Turin

Louis Palmer wurde für seine Leistungen mit dem Europäischen Solarpreis und dem Champions of the Earth Award ausgezeichnet.

Der Film eignet sich gut für Aufführungen an grossen Events und für den Schulunterricht (Sekundarstufe, Berufsschulen und Gymnasien) sowie für Familien mit Kindern.

Bewertung der Filmjury...

Ausgewählt für das Filme für die Erde Festival 2013.

“Solartaxi” ist ein unterhaltsamer, positiv wirkender Film, der eher für Anspruchslose geeignet ist, aber durchaus anregen und inspirieren kann.

Der Film bietet, da die Hauptfigur ein Schweizer ist, einen guten Bezug zu unserer eigenen Lebenswelt anhand eines vorbildlichen Beispiels. Trotzdem wirkt der Stil sehr amerikanisch und etwas zu stark inszeniert. Die Vermittlung von Wissen und Zusammenhängen gerät dadurch etwas aus dem Blickfeld.

Aus wissenschaftlicher und technischer Sicht bietet “Solartaxi” nicht viel und vor allem wenig Neues, da die verwendete Technologie bereits überholt ist. Die dargebotenen Fakten und Zahlen sind wenig relevant. Die energieintensive Produktion der Solarpanels wird nicht thematisiert.

Dagegen steht die inspirierende Vision stark im Zentrum. Besonders die Tatsache, dass ein normaler Mensch ohne eigene Ressourcen es geschafft hat, seinen Traum zu verwirklichen, wirkt sehr motivierend. Durch das Thema der Weltreise bekommt der Film eine globale Dimension.

Der Aufbau ist einleuchtend und der Film hat eine angemessene Länge. Die Bilder sind teilweise etwas repetitiv, Schnitt und Kameraführung unprofessionell. Dafür passt die Filmmusik super und verleiht “Solartaxi” zusätzliche Sympathiepunkte.

Weitere Rezensionen...

Diskutiert wird immer wieder, und einiges davon wird auch umgesetzt – doch das wirklich grosse Umdenken in der Energiefrage hat auf der ganzen Welt noch nicht stattgefunden. Was möglich wäre mit umweltfreundlicher Energie, zeigt Louis Palmer mit seiner Mission, die Welt mit einem Solarauto zu umreisen. Regisseur Eric Schmitt hat die Reise dokumentiert und daraus einen zwar wenig kritischen, aber letzten Endes doch unterhaltsamen Film gemacht.

Es ist vor allem die sympathische, bodenständige Art Palmers, welche diese Doku ausmacht. Da erzählt er in verschiedenen Sprachen, aber immer mit einem Schweizer Akzent, von seinen Zielen und Wünschen. Da kann man sich ein Schmunzeln nicht verdrücken, wenn er erzählt, dass er das Gefährt nicht alleine “flicken” könne.

Ein einfaches Urlaubsvideo ist aber nicht daraus geworden. Palmer klagt anhand von Statistiken an, die jedes Mal angezeigt werden, wenn ein neues Land befahren wird. Es sind aber fast zu viele Zahlen, wobei man den Grossteil davon im nächsten Land bereits wieder vergessen hat. Ansonsten geht Palmer recht diplomatisch mit der aktuellen Umweltsituation um. Gründe, warum es den grossen Wechsel zu Solarstrom noch nicht gegeben hat, nennt er keine, ausser, dass die Leute noch nicht umzudenken gelernt haben. Da merkt man schon, dass wir hier es mit einem einfachen Schweizer zu tun haben und nicht mit einem Berserker à la Michael Moore.
Fazit: Solartaxi: Around the World with the Sun ist eine unterhaltsame Doku, die tolle Bilder mit einer guten Botschaft vermischt. Die 66-minütige Laufzeit erlaubt es aber nicht, in einigen Bereichen tiefer zu gehen, und zudem hätten die Macher auch etwas mehr austeilen dürfen. Aber ansonsten ist dies alles ganz nett gemacht. Palmer zeigt die Möglichkeit, jetzt muss es “nur” noch umgesetzt werden.

Die DVD kommt in einer dünnen Kartonverpackung nach Hause, die wohl umweltfreundlicher ist als herkömmliche DVD-Verpackungen. Bild und Ton der DVD sind nicht gross der Rede wert, dies ist jedoch verständlich, da das Filmteam mehr an dem Gelingen der Weltumrundung gelegen hat und die Mission nicht mit zu viel Technischem ausbremsen wollte. Als Bonusmaterial gibt es lediglich einen kleinen, unbedeutenden Kurzfilm (“No Shit”), Biografien auf Texttafeln, eine Bildergalerie sowie den Trailer. Den Hauptfilm anzuschauen reicht hier also völlig.

Out-Now.ch

IMDb Nutzer-Bewertung: 7.5/10


Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regisseur: Erik Schmitt
Darsteller: Louis Palmer, Das Solartaxi
Jahr: 2012
Dauer: 68 Minuten
Sprache (Audio): Deutsch (teilweise Englisch mit deutschen Untertiteln)

Weiterführendes...

Tags

Auto Erneuerbare Klima Mut



Inhalte

Unterhaltungswert

Wissenschaftlichkeit + journalistische Leistung

Transfer eines Momentums

Bilder, Musik, Handwerk





Unsere Filmtipps zu "Potential Mensch"

Weitere Filme zu "Potential Mensch"

<< Zurück zur Übersicht zu "Potential Mensch"